[Windows 8] Store lässt sich nicht öffnen und kein Zugriff auf UI-Apps

Kürzlich hatte ich Probleme mit meinem (lokalen) Benutzerprofil, weswegen ich den Profilordner gelöscht habe und einen neuen erstellte. Von diesem Moment an hatte ich jedoch keinen Zugriff mehr auf sämtliche UI-Apps (also die Metro’s…). Auch der Store ließ sich nicht öffnen. Schnell ließ sich das Problem eingrenzen: es betrifft nicht die Windows-Installation, sondern nur das Benutzerprofil.

In der Anwendungsereignisanzeige fand sich folgender Eintrag:

Bei der Aktivierung der App „winstore_cw5n1h2txyewy!Windows.Store” ist folgender Fehler aufgetreten: Das System kann die angegebene Datei nicht finden.. Weitere Informationen finden Sie im Protokoll „Microsoft-Windows-TWinUI/Betriebsbereit”.
 
(Quelle: Apps, Event-IDs 5973 und 2486)

Nach langem Probieren und Durchforsten verschiedener Foren halfen auch die dort vorgeschlagenen Lösungsansätze nicht puttygen download , wie z.B.

  • sfc /scannow
  • Systemwiederherstellung
  • wsreset.exe
  • etc.

Kurzerhand habe ich mein Benutzerprofil komplett gelöscht (inklusive Benutzerkonto) und neu erstellt. Wie habe ich das gemacht? So hier:

  1. Sichern der Eigenen Dateien auf ein Sicherungsmedium (z.B. USB-Platte oder separates Verzeichnis) Florida 850-258 , also alles aus den Ordnern “Bilder”, “Dokumente”, “Videos” etc.
  2. Erstellen eines temporären, zweiten (lokalen) Kontos mit Administrationsrechten
  3. Neustart des PC’s (da sonst das Profil nicht komplett gelöscht werden kann, da einzelne Dateien geöffnet bleiben)
  4. Anmelden mit dem temporären Benutzer
  5. Über die PC-Einstellungen das eigene Konto komplett löschen, inklusive aller Dateien
  6. Erstellen eines neuen Kontos mit der eigenen Microsoft Live-ID
  7. Anmelden mit dem neuen Konto
  8. das temporäre Konto löschen

Einige Profil-Einstellungen des mit einer Live-ID verknüpften Kontos speichert das System online. Somit sind nicht komplett alle Einstellungen verloren, gespeicherte Internet-Explorer-Passwörter oder Ähnliches gehen allerdings verloren, man hat also ein wenig Einrichtungsaufwand.

Allerdings ließ sich anschließend der MS Store wieder wie gewohnt öffnen und auch alle anderen UI-Apps waren wieder verfügbar.

[Windows 8] WSUS auf 2008R2 verteilt keine Updates für Windows 8-Clients (Error 800B0001)

Vor kurzem installierte ich Windows 8 Professional auf einem Client und erhielt nur noch den Fehlercode 800B0001.

WSUS_Error800B0001

Nach etwas Recherche fand ich in der Microsoft Knowledgebase einen Hotfix für WSUS 3.0. Nach der Installation des Hotfix ist der WSUS nun in der Lage, Updates an Windows 8 und Windows Server 2012-Clients zu verteilen.

Achtung: Damit das Update funktioniert https://secbilling.net , sollte der WSUS selbst auf einem aktuellen Installationsstand und einem definierten Zustand sein. Ebenso sollte im Vorfeld das Hotfix 2720211 auf dem WSUS installiert sein.

Möglicherweise meldet der Windows 8/ Server 2012-Client nach der Installation des Hotfix und dem Reboot des WSUS-Server den Errorcode 80246003 bei dem Versuch putty download , die Updates vom WSUS herunterzuladen. In diesem Fall sollte die Synchronisation auf dem WSUS manuell gestartet werden. Dies dauert je nach Bandbreite des Internetanschlusses zwischen 30 und 60 Minuten.

Zusätzlich musste ich noch die Schritte wie im UBlog beschrieben auf dem Client durchführen. Anschließend klappte das Update über WSUS wie gewohnt.

[Windows 8/ Windows 2012] Installation als virtuelle Maschine (VMWare ESXi 5.0) – Error 0x0000005D

Wer die aktuellen Betriebssysteme von Microsoft in einer virtuellen Umgebung installieren möchte, wird unter Umständen den Error 0x0000005D erhalten.

Wie Pete Long in seinem Artikel hier erläutert hat, müssen dafür Konfigurationsänderungen im BIOS vorgenommen werden. (“Data Execution Prevention” aktivieren)

Zusätzlich unterstützt ESXi 5.0 erst ab U1 den Windows Server 2012 (in ESXi noch als “Windows Server 8 (64bit)” betitelt). Um das Update zu installieren, dieses unter VMWare.com Patchmanager herunterladen. Der Download enthält eine Zip-Datei, welche auf dem Storage des ESXi abgelegt werden kann (beispielsweise per SSH und WinSCP. Anschließend erfolgt die Installation per Kommandozeile (z.B. mit putty). Der benötigte Befehl dafür lautet:

esxcli [--server=<IP-Adresse>] [--username=root] software vib install --depot=/vmfs/volumes/datastore1/<Sub-Dir>/<Patchfile>.zip

Die Installation benötigt einen Neustart des ESXi-Servers. Es sollten somit alle VM's heruntergefahren werden und der Server in den Maintenance-Mode versetzt werden. Nach einem Neustart sollte sich der Server entsprechend mit der neuen Build-Nummer melden (zur Erstellung dieses Artikels war der aktuelle Build 768111 (ESXi500-201207001) putty user manual , siehe dazu VMWare-KB-Artikel. Texas Phone 817502