[Windows] “Clean Boot” durchführen

Für manche Installationen und Tests ist es notwendig, einen sog. “Clean Boot” durchzuführen. Dabei werden nur Microsoft-Dienste gestartet, jedoch keine Dienste von Drittanbietern. Auch Software aus dem Autostart (Startmenü und Registry) werden nicht gestartet.

Clean Boot aktivieren

Um den Clean Boot zu aktivieren, an der Kommandozeile oder im Suchen-Feld des Startmenüs

msconfig

(als Administrator) ausführen.

Clean Boot 1 - msconfigClean Boot 2 - msconfig

MSConfig entsprechend der Abbildungen einstellen:

  • Benutzerdefinierter Systemstart auf Registerkarte Allgemein
  • “Alle Microsoft-Dienste ausblenden” auf Registerkarte “Dienste” auswählen
  • “Alle deaktivieren” auf Registerkarte “Dienste” klicken

Anschließend mit “OK” bestätigen und Windows neu starten

Clean Boot deaktivieren

Nach erfolgreicher Konfiguration (z.B. Update-Installation, Reparatur-Installation etc.) den “Normalen Systemstart” wählen. Dies erfolgt wieder über den Start von

msconfig

Auf der Registerkarte “Allgemein”  die Option “Normaler Systemstart” wählen und Windows neu starten.

Clean Boot 3 - msconfig

[VMWare] vCenter Server Appliance einrichten

Mit VMWare VS5 liefert VMWare den vCenter Server als fertige (Linux-) Appliance. Es wird somit keine Windows-Installation benötigt, die den vCenter-Server hostet.

vCenter-Appliance herunterladen

Die vCenter-Server-Appliance (vCSA) befindet sich im Downloadbereich bei vmware.com unter VMware vCenter Server 5.0 and modules.

Der Download der vCSA besteht aus der ovf-Datei (Template) sowie zwei vmdk-Dateien (System Disk, Data Disk). Der gesamte Download misst etwa 4GB (vCSA 5.0).

 vCSA installieren

  1. vSpehre Client starten und am ESX-Server anmelden. Öffnen Sie das Template über Datei -> OVF-Vorlage bereitstellen…
  2. zur heruntergeladenen OVF-Datei navigieren und öffnen
  3. Meldungen des Wizards bestätigen
  4. Name und Resourcenpool für vCSA angeben
  5. Datenspeicher wählen
  6. Fertigstellen klicken für das Erstellen der vCSA

vCSA konfigurieren

  1. vCSA starten
  2. Konsole der vCSA öffnen und die Netzwerk- sowie Zeitzoneneinstellungen konfigurieren
  3. Browser öffnen und zur Seite https//<ip/dns-name_vcsa>:5480 navigieren
  4. Zertifikat bestätigen, bei Bedarf das Zertifikat in den Zertifikatspeicher installieren (dies führt dazu, dass dem Zertifikat vertraut wird und mit dem nächsten Öffnen der Konfigurationswebseite der vCSA keine Fehlermeldung erscheint)
  5. Anmelden als root, das Initialpasswort der vCSA lautet vmware